Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Die Kraftmessplatte als Methode zur Therapiesteuerung

Logo http://stories.pflaum.de/die-kraftmessplatte

Einführung

Bei mobilen Endgeräten kann es auf Grund verschiedener Software-Updates auf dem Smartphone, Tablet, usw. zu partiellen Problemen beim Abspielen der auditiven oder visuellen Inhalte kommen.
Deshalb empfehlen wir den multimedialen Beitrag auf dem PC abzuspielen.

...und jetzt viel Spaß mit eurem Pageflow,
Euer pt-Team
Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Erfahren Sie das Wichtigste zu unserem Experten im Video.

Klicken Sie unten links Play.


Video öffnen

Zum Anfang

Training als Steuerungsprozess

Vollbild


Um die bestmögliche Leistung zu erreichen, sollte das Training als Steuerungsprozess begriffen werden. Diagnostik und Trainingsgestaltung sind dabei eng miteinander verknüpft.

Step 1: Trainingsziel definieren
Step 2: Trainingsinhalte festlegen

Bei den Trainingsinhalten muss die Belastbarkeit des Patienten berücksichtigt werden. Dabei sind folgende Variablen abzuwägen:

-   gewichtstragend oder nicht gewichtstragend
-   statisch oder dynamisch
-   einfache oder komplexe Bewegung
-   einbeinig oder zweibeinig

Step 3: Trainingsmittel

Als Trainingsmittel dienen Geräte, welche die Effektivität von Übungen erhöhen bzw. eine Anpassung der Übung an das Leistungsniveau des Patienten ermöglichen.

Step 4: Belastungsnormative

Belastungsnormative sind Reizintensität, Reizhäufigkeit, Reizdauer, Reizdichte, Reizumfang und Trainingshäufigkeit. Dies alles dient als Feintuning und sollte während der Trainingprozess kontinuierlich angepasst werden.

Step 5: Re-Test
 
Regelmäßig findet eine Leistungsüberprüfung mit einem  Re-Test statt.
Schließen
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Warum können Kraftmessplatten in der Physiotherapie eine sinnvolle Ergänzung sein?
Experte Simon von Stengel erklärt im Video in wie fern Therapeuten und Patienten von der Kraftmessplatte profitieren.


Klicken Sie Play links unten.







Video öffnen

Zum Anfang

Tests auf der Kraftmessplatte

Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Vorher/Nachher-Ansicht starten
Leistung kann auf einer Kraftmessplatte durch Kniebeugen gemessen werden. Dabei werden durch die Platte Bodenreaktionskräfte ausgewertet.

Neben der Erfassung der Leistung (Watt) und Symmetrie eignen sich der Test zu Identifikation der richtigen Belastungsinhalte. Aus den Werten lassen sich passende Trainingsübungen ableiten und Überbelastungen können vermieden werden.

Gelangen Sie zur Auswertung des Kniebeugetests mit der Vorher-/Nachher-Ansicht: links unten Play drücken und Regler bewegen.


Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Ist die Belastbarkeit des Patienten hoch genug, kann die Erfassung der muskulären Leistung zusätzlich über einen maximalen Sprung erfolgen.


Experte Simon von Stengel erklärt im Video, worauf zu achten ist. Klicken Sie Play links unten.




Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Das Programm berechnet aus dem Kraft-Zeit-Verlauf bis zum Abdruck die Leistung (Watt), die relative Leistung (Watt/ Kilogramm) und die Sprunghöhe in Zentimeter.

Experte Simon von Stengel erklärt die genaue Auswertung im Video. Klicken Sie links unten auf Play.



Video öffnen

Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Vorher/Nachher-Ansicht starten
Mit Hilfe der Kraftmessplatte kann auch die Balance getestet werden.
Während der Patient im Einbeinstand auf der Kraftmessplatte steht, wird mittels mehrerer Kraftaufnehmer die Verlagerung des Körperschwerpunktes innerhalb einer definierten Zeitspanne gemessen.
Bewertet werden Schwankungsflächen und -weg im Vergleich zu Normwerten und im Seitenvergleich.


Gelangen Sie zur Auswertung des Einbeinstandes mit der Vorher-/ Nachher-Ansicht: links unten Play drücken und Regler bewegen.






Zum Anfang
Zur Bestimmung der Maximalkraft eignet sich die Übung "Kreuzheben". Die Platte erfasst bei der Übungsausführung die maximal wirkende Kraft und subtrahiert die vorher ermittelte Gewichtskraft. Der Wert repäsentiert die Maximalkraft der Bein-, Rücken- und Armmuskulatur.

Zum Anfang

Übersicht

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang

Zum Anfang

Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden